Schlagwort-Archive: Baiersbronn

TV-Tipp: Schwarzwald-Krimi Und tot bist du!

„Alles, was schwarz ist, war den Menschen schon immer unheimlich“, sagt der Theologieprofessor Hans Katrein. Dass damit nicht nur die düsteren Mythen und dunklen Tannen des Schwarzwalds gemeint sind, dämmert dem Zuschauer allmählich, wenn die Geschichte Schicht für Schicht freigelegt wird und dunkle Geheimnisse der Vergangenheit offenbart.

Dabei setzt der ZDF-Krimi den nördlichen Schwarzwald rund um Baiersbronn und Freudenstadt in einer eindrucksvollen, dramatischen Weise in Szene, wie man es im deutschen Fernsehen bislang noch nicht gesehen hat. Nicht nur deshalb muss man heute Abend unbedingt den ersten Teil des Zweiteilers gucken! TV-Tipp: Schwarzwald-Krimi Und tot bist du! weiterlesen

Wo der Schwarzwald auf der Zunge zergeht


Bettina, Nora und Madlen strecken ihre Hälse vor. Eine Heugabel mit frisch gemähten Weidegras und saftigen Wiesenkräutern mit Löwenzahn, Rot- und Sauerklee und Spitzwegerich landet direkt vor ihrer Nase. Bedächtig kauen die 15 Milchkühe ihr vitaminreiches Futter. “Genau genommen verwandeln wir unser gutes Baiersbronner Gras zu unserem wunderbaren Eis”, lacht Cornelia Zimmermann, Chefin des Seidtenhofes. Und wenn das saftige Weidegras der Baiersbronner Wiesen auf den Honigtau der urigen Schwarzwälder Tannen trifft, entsteht daraus entsteht ein echter Baiersbronner Schatz: das Waldhonigeis. Wo der Schwarzwald auf der Zunge zergeht weiterlesen

Voll unter Dampf – Besuch beim Köhler in Baiersbronn

Am Freitag hat der Köhler Thome in Baiersbronn seinen Kohlenmeiler entzündet. Es war faszinierend, live mitzuerleben mit welcher Hingabe und Leidenschaft dieses alte Handwerk von Köhler Thomas Faißt zu neuem Leben erweckt wird.

Mann und Meiler unter Dampf - der Köhler im Kampf mit den Elementen
Mann und Meiler unter Dampf – der Köhler im Kampf mit den Elementen

Voll unter Dampf – Besuch beim Köhler in Baiersbronn weiterlesen

Podcast: Besuch beim Köhler Thome in Baiersbronn


Mit einer Schaufel glühender Kohle in der linken und einem Glas Schnaps in der rechten Hand steigt Köhler Thomas Faißt auf die Leiter. Er steht auf einem riesigen Maulwurfshügel inmitten einer Waldlichtung. Mühevoll hat er ihn in wochenlanger Arbeit aufgebaut. 17 Ster Holz, stehend in Meterscheiten, dicht an dicht gesetzt. Fünf Meter Durchmesser am Boden, eineinhalb oben am Schlund. Zweieinhalb Meter ragt der schwarze Kegel in die Höhe. Mit einem Zug leert er den Schnaps, dann wirft er die glühenden Kohlen in den Schlund. Sofort steigt Rauch auf, so als wolle der Meiler ein Zeichen setzen: “Du hast mich geweckt, jetzt schau zu, wie du mit mir klar kommst!” Feuer, Holz, Luft und Kohle. Die Elemente sind entfesselt. Jetzt gibt es kein Zurück. Acht Tage und Nächte. Solange der Meiler schwelt, bestimmt das qualmende, unberechenbare Ungetüm den Lebensrhythmus des Köhlers. Podcast: Besuch beim Köhler Thome in Baiersbronn weiterlesen

Dinner im Waschzuber

Wer einmal auf ungewöhnliche Weise baden gehen will, ist beim Schwarzwald Bader Reinhard Bosch in besten Händen. Im Holzwaschzuber genießt man nicht nur ein entspannendes Bad, sondern wird dabei mit einem Fünf-Gänge-Menü verwöhnt. Wie sich Speisen und Baden miteinander vertragen, könnt ihr in meinem Artikel, der auf Zeit online erschienen ist, nachlesen.

Seeblick


Geschafft! 70 Kilometer, 2200 Höhenmeter und drei Wandertage auf der Murgleiter liegen hinter uns. Die Murgleiter habe ich für eine Reportage für das Outdoor Magazin erwandert.
Die Murgleiter eignet sich für alle, die anspruchsvolle Wanderungen mögen. Dabei hat uns die 3. Etappe von Schönmünzach bis nach Baiersbronn am besten gefallen. Gehzeit für die 25 Kilometer: rund acht Stunden. Der Anstieg vom Huzenbacher See auf die Höhe auf steilem Felspfad sowie die Durchquerung des Hochmoores waren zwei der Höhepunkte, erstklassige Aussichten mit eingeschlossen. Das Foto zeigt den Blick auf den Huzenbacher See vom Seeblick in 960 Metern Höhe in die Tiefe.
Für alle Ultraläufer: Die Murgleiter kann man auch erlaufen: Am 5. September beim Ultralauf Murgleiter. Geschätzte Laufzeit: 12 Stunden.