Schlagwort-Archive: Schwarzwald

Walden im Schwarzwald

Ab Montag, 18. Mai 2020 liest Wolfgang Tischer vom literaturcafe.de zwei Wochen lang das Kultbuch Walden – Ein Leben mit der Natur von Henry David Thoerau vor. Walden im Schwarzwald ist ein besonderes literatisches Experiment: So wie einst der Autor zieht Wolfgang Tischer jeden Morgen in die Natur, um aus dem Buch vorzulesen. Bei Sonnenschein oder strömendem Regen. Walden im Schwarzwald weiterlesen

Kraftorte im südlichen Schwarzwald: Die Kalendersteine

Am Ostersonntag wanderte ich zusammen mit einer Freundin und meinem Hund zu einem Kraftort,  den ich in meinem Buch Kraftorte im südlichen Schwarzwald beschreibe. Es sind die Kalendersteine in Endenburg. Bei herrlichem Frühlingswetter sind wir  – natürlich mit gebührendem Abstand wegen der Corona-Verordnung – von Endenburg aus zu den mystischen Felsen im Wald spaziert. Kraftorte im südlichen Schwarzwald: Die Kalendersteine weiterlesen

SWR Beitrag über Kraftorte im Schwarzwald

Im Oktober 2019 drehte der SWR mit mir einen Beitrag für die Reihe “Mein Wald”. Die Reporterin wanderte mit mir zu den Kraftorten Kandel, Siebenfelsen und Spitzer Stein im Elz- und Simonswäldertal. Die Reportage “Mystische Orte im Südschwarzwald” wurde am 6. November in der SWR Landesschau Baden-Württemberg ausgetrahlt. Wer die Sendung verpasst hat, kann sie hier ansehen.  SWR Beitrag über Kraftorte im Schwarzwald weiterlesen

Trekking-Abenteuer im Schwarzwald boomt

Urlaub in der Heimat ist trendy, der Schwarzwald boomt sowieso und immer mehr Menschen begeistern sich für Mikroabenteuer – kleine Ausflüge unweit der eigenen vier Wände. Wer einmal im Nationalpark Schwarzwald und im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord im Trekking-Camp zelten will, sollte schnell reservieren – die Plätze sind sehr gefragt. Deshalb soll es künftig mehr solcher Trekking-Camps geben.

Trekking-Abenteuer im Schwarzwald boomt weiterlesen

Sommermelancholie im Schwarzwald

Die Nacht war frisch, der Morgen schmeckt nach frühem Herbst, Nebel wabern um die Tannen, die Sonne sucht einen Weg, hier und da ein Strahl, doch sofort schließt sich das Grau, versperrt den Weg mit milchig grauer Watte. Die Luft ist feucht vom Regen der Nacht, Sommermelancholie.

Als gönne sich die Natur eine Auszeit von der Hitze, der Trockenheit, dem Stress. Jeder Tropfen ist nötig. Und noch immer sind es viel zu wenig.