Schlagwort-Archive: Sommer

Sommersonnenwende auf dem Feldberg

Ich mag es, wenn ich besondere Tage an besonderen Orten verbringen kann. Die Sommersonnenwende ist so ein besonderer Tag. Der längste Tag, die kürzeste Nacht. Sommerbeginn. Und wo kann man den längsten Tag am längsten erleben? Auf dem höchsten Berg im Schwarzwald! Also nichts wie rauf auf 1493 Meter auf den Feldberg. Bequem mit der Gondel ging es hinauf auf den Seebuck. Von dort wanderte ich zum Feldberggipfel. Die Stimmung auf dem Berg kurz vor Sonnenuntergang war wunderbar. Windstill. Wolkenloser Himmel. Und die Sonne strahlte mit voller Kraft, als wolle sie sich zur Wehr setzen, weil sie ab morgen wieder weniger Minuten scheinen darf.
Nach Sonnenuntergang entfaltete der Abendhimmel wunderschöne Pastelltöne wie ich sie aus der kanadischen Arktis kenne. Es war eine fantastische Stimmung. Und verpasst hatte ich nichts. Im Gegenteil. Ich hätte mich geärgert, wenn ich wegen des Fußballspiels nicht auf den Gipfel gefahren wäre. Die zweite Halbzeit guckte ich mir im Feldberger Hof an, der an diesem Tag sein 150.jähriges Jubiläum feierte. Doch davon berichte ich ein anderes Mal.

Sieben glorreiche Fototipps für die Urlaubstage

Sieben glorreiche Fototipps für die Urlaubstage

1. Die beste Kamera

Ist die, die man dabei hat!

Einsteiger-Spiegelreflexkameras sind heute fast zum gleichen Preis zu haben wie digitale Kompaktkameras. Allerdings sind diese größer und schwerer. Das macht sich insbesondere bei langen Spaziergängen in der Stadt oder auf Wanderungen bemerkbar. Für Spiegelreflexkameras wird zusätzlich eine Kameratasche benötigt, denn wer will schon stundenlang mit einer schweren Kamera um den Hals herumlaufen? Sieben glorreiche Fototipps für die Urlaubstage weiterlesen

Summer is closed for season

Summer is closed for season
Summer is closed for season

Der Mai. Mein absoluter Lieblingsmonat. Ich liebe es, wenn die Natur grünt und zu neuem Leben erwacht. Dieses Jahr ist es ganz besonders grün. Und ganz besonders grau. Graugrün. Oben grau, unten grün. Andere Farben kennt der Mai 2013 offensichtlich nicht. Bleibt nur zu hoffen, dass das mit dem Sommer nicht so weitergeht. Als ich im vergangenen Jahr in der Vorsaison in Neufundland, Kanada unterwegs war, sind mir diese Schilder sehr oft begegnet: “Closed for season”. Auf deutsch soviel: “Derzeit geschlossen”. Mai 2013 – Summer closed for Season. Summer is closed for season weiterlesen

Sommerlicht

Sommerlicht 12. August 2010
Heute Abend war ich mit einer Freundin in den Rebbergen spazieren. Wir durften noch das letzte Licht des Abends erleben, das auf die Rebberge fiel. Unten in der Rheinebene war das goldene Licht bereits erloschen. Wie schnell es doch wieder dunkel wird. Die Sonne ging heute schon vor 21 Uhr unter. Der Sommer neigt sich seinem Ende zu. Die Abende werden kürzer, die Luft ist merklich kühler. Heute Abend wurde mir bewusst, dass nun bald schon wieder die dunklere Jahreszeit beginnt.
Abend am 12. September 2010
Zeit ist kostbar. Zeit ist unser wertvollstes Gut. Heute vormittag hörte ich im Radio eine Meldung über einen Mann in Florida, der vom Staat acht Millionen Dollar bekommt. Als Entschädigung, weil er unschuldig im Gefängnis saß. Ich habe vergessen, wie viele Jahre. Es waren viele. Ob dieser Mensch mit seinen Millionen glücklich wird? Ich kann mir vorstellen, dass er lieber seine Lebenszeit zurückerstattet haben möchte. Zeit kann man nicht ersetzen oder wieder gut machen. Nicht einmal mit acht Millionen. Dabei muss ich mir die Frage stellen, wie wertvoll mir eigentlich meine Zeit ist. Gehe ich mit ihr um wie mit einem kostbaren Gut oder lasse ich die Uhr ticken, ohne mir Gedanken darüber zu machen? Der Sommer, der zu Ende geht, erinnert mich an die vielen Momente, die ich eigentlich Leben wollte, aber zu beschäftigt war. Ich war nicht gegenwärtig und so sind kostbare Augenblicke verstrichen. Heute Abend war anders. Ich habe einen kostbaren Moment erlebt, ihn bewusst wahrgenommen. Es war ein schöner Augenblick.

Erfrischung gefällig?

Todtnauer Wasserfall
Dann nichts wie hin zu den Todtnauer Wasserfällen. Da gibt es erfrischendes Nass – kostenlos obendrein. Viel Schwitzen kann man indes auf dem neu eröffneten Wasserfallsteig, der vom Feldberg-Pass an der Wiesenquelle vorbei zum Fahler Wasserfall führt. Vorbei am Todtnauer Freibad, auf 984 Metern Höhe und damit das höchst gelegene Freibad in Deutschland, geht es weiter durch die Wolfschlucht zum Todtnauer Stadtgarten. Von dort geht es bergan bis zu den Todtnauer Wasserfällen.
Natürlich ist der neue Wasserfallsteig ein Weg, den man erwandert haben muss. Deshalb folgt in Kürze eine ausführliche Beschreibung.
Wem das bei dieser Hitze zu anstrengend ist, hier zwei weitere Tipps, die Erfrischung verschaffen:
Frischer Minztee mit Schwarztee gemischt oder Ginger Ale mit Eiswürfeln und frischen Minzblättern.