Schlagwort-Archive: Nacht

Rettet die Nacht!

Die Nacht wird immer mehr zum Tag. Mit dramatischen Folgen. Der Verlust der Nacht wird zusehends zum Verlust der Lebensqualität. Höchste Zeit also, innezuhalten, das Licht auszuknipsen und sich mit der Dunkelheit anzufreunden. Mathias R. Schmidt und Tanja-Gabriele Schmidt legen mit ihrem Buch “Rettet die Nacht! Die unterschätzte Kraft der Dunkelheit” ein umfassendes Werk zum Thema vor. Im Hochschwarzwald schalten am Sonntag, 15. Januar 2017 sechs Gemeinden das Licht aus, um für Besinnlichkeit und Ruhe zu werben. Rettet die Nacht! weiterlesen

Hörbuch zu Halloween

Als sie sich im Büro ihren ersten Kaffee einschenkte, zitterten ihre Hände. Der Tag hatte bereits sehr merkwürdig begonnen. Es war eine Amsel, die ihren Weg kreuzte. Plötzlich war sie da, etwas großes Dunkles, das links vor ihrer Windschutzscheibe auftauchte. Fast hätte sie das Steuer herumgerissen. Sie krallte ihre Finger ins Lenkrad und hielt es so fest, dass das Weiß ihrer Knöchel hervortrat. Der Vogel flog niedrig. Zu niedrig. Doch er schien es zu schaffen. Gerade so. Sie atmete erleichtert auf, dankbar, dass der Vogel dem Auto entkam. Dann gab es einen dumpfen Schlag, Blut spritze, schwarze Federn stoben auseinander, und der Vogel zuckte im Todeskrampf während er vom Scheinwerfer, der ihn erfasst hatte, fort in den Straßengraben geschleudert wurde.  Hörbuch zu Halloween weiterlesen

Lichtverschmutzung: Wenn es nie mehr dunkel wird

Wenn die Sonne untergeht, wird das Licht angeknipst. Die Nacht wird zum Tag. Straßenbeleuchtung, angestrahlte Fassaden von Gebäuden und Kirchen, Flughäfen, Zollanlagen, Bahnhöfe, Leuchtreklame, Bewegungsmelder.  Die Folge: Auf der Erde wird es nie mehr dunkel.  Lichtverschmutzung: Wenn es nie mehr dunkel wird weiterlesen

Sternstunden auf dem Blauen

Sternschnuppen Blauen
Gestern Nacht auf dem 1165 Meter hohen Blauen Sterne gucken. Noch bevor ich mein Stativ aufgebaut hatte, ging die erste Sternschnuppe ab. Eine richtig große. Leider hatte ich nicht das Glück, eine der vier großen, die wir in während unserer Sternstunde gesehen haben, mit der Kamera einzufangen. Könnt ihr die Sternschnuppen auf dem Foto erkennen? Es sind insgesamt drei. Wenn ihr auf das Bild klickt kommt ihr auf meine flickr-Seite. Dort könnt ihr das Bild in einem größeren Format ansehen – dann sind die Sternschnuppen auch besser zu erkennen.

Im Entenschwumm

Entenkreisel Eimeldingen

Gestern Abend fotografierte ich die Entenskulptur von Tanja Bürgelin-Arslan in Eimeldingen. Dabei ist dieses Bild entstanden. Dafür sehen meine neu gekauften Salomon XA Pro 3D jetzt aus wie Sau. Jetzt ist mir auch klar, weshalb das Gebiet Entenschwumm heißt. Das Industriegebiet befindet sich nämlich auf einem ehemaligen Sumpfgebiet, in dem sich Wildenten tummelten. Um einen guten Standpunkt für meine Aufnahme zu finden, musste ich mein Stativ auf einer Wiese aufbauen. Zunächst bemerkte ich gar nicht, wie tief meine Schuhe auf der Wiese einsanken, zu sehr war ich auf mein Fotoobjekt konzentriert. Ist das Foto die Schuh-Putzaktion, die mir noch bevorsteht, wert? Ich hoffe doch sehr.