Menschen vor der Kamera: Lilian Wilfart, Sprecherin und Kommunikationspädagogin

Menschen fotografieren ist für mich das größte Vorrecht als Fotografin. Es gehört Mut dazu, sich vor eine Kamera zu stellen und dem- oder derjenigen hinter diesem schwarzen Kasten zu vertrauen. Eine Fotografie ist viel mehr als nur ein Abbild einer Person. In einem Bild spiegelt sich immer die Persönlichkeit wider – die des Portraitierten und die des Fotografen.  Menschen vor der Kamera: Lilian Wilfart, Sprecherin und Kommunikationspädagogin weiterlesen

„The Gathering“ – Neufundlands verrückteste Party

Burlington ist ein kleiner, verschlafener Küstenort irgendwo in Neufundland, Kanada. Dort leben 350 Einwohner, es gibt kein Restaurant und kein Hotel. Aber es gibt „The Gathering“, die verrückteste Party Neufundlands, vielleicht sogar in ganz Kanada. Am Wochenende ist es wieder soweit und Tausende Besucher kommen nach Burlington. „The Gathering“ – Neufundlands verrückteste Party weiterlesen

Sternschnuppen-Fotografie: So gelingen die besten Fotos

„Und es regnete Sterne“ titelt die Zeit online in ihrer Rubrik „Wissen“. Und tatsächlich: Das Foto, mit dem der Artikel illustriert wird, zeigt einen Baum, dahinter einen Sternenhimmel von dem tatsächlich die Sterne „regnen“. Allerdings handelt es sich dabei um einen Mythos, den alle Zeitungen gerne verbreiten, wenn im Herbst der Sternschnuppenstrom der Perseiden zu sehen ist. Sternschnuppen-Fotografie: So gelingen die besten Fotos weiterlesen

Buchrezension: „Meuterei des Denkens“ von Hannes Treichl

Hannes Treichl hat ein Buch geschrieben. Für diejenigen, die kreativer Denken, sicherer Entscheiden und erfolgreicher Handeln wollen. Sein Buch ist ein Sammelsurium an Gedankenskizzen, Fotos, Geschichten, Aufgaben, Anleitungen und Entscheidungswerkzeugen. Hat es mich zur Meuterei angestiftet? Buchrezension: „Meuterei des Denkens“ von Hannes Treichl weiterlesen

Coffitivity: Warum der Geräuschpegel eines Cafés die Kreativität fördert

„Stört dich das eigentlich nicht“, fragt der Kollege verwundert über das leise Gemurmel das aus dem Lautsprecher in meinem Büro kommt. „Nee, das ist absichtlich so gewollt“, entgegne ich. „Das soll meine Kreativität fördern.“ Coffitivity: Warum der Geräuschpegel eines Cafés die Kreativität fördert weiterlesen