Darum lieben wir den Schwarzwald: Sonnenaufgang am Blauenturm

Ich liebe Sonnenaufgänge! Ich liebe es, früh morgens aufzustehen und in der Morgendämmerung auf einen Gipfel zu steigen. Live erleben, wie ein neuer Tag erwacht. Zusehen, wie das Blau der Morgendämmerung in lebendige Farben wechselt, wenn die ersten Sonnenstrahlen über die Berge klettern. Das sind besonders eindrückliche Erlebnisse. Deshalb möchte ich euch heute mitnehmen auf den Hochblauen im südlichen Schwarzwald, um euch meine Sonnenaufgangserlebnisse zu zeigen. Gleich am Anfang ein Geständnis: Ich bin nicht auf den Berg gewandert, sondern bequem mit dem Auto hochgefahren. Der 1.165 Meter hohe Hochblauen ist von Kandern oder von Badenweiler aus mit dem Auto gut zu erreichen. Über den Blauen verläuft der bekannte Schwarzwald Fernwanderweg Westweg. Es gibt schöne Aufstiege zum Gipfel vom Parkplatz “An der Egerten” oder von Kandern über die Sausenburg oder von Badenweiler aus.

Sonnenaufgang mit Belchen - gesehen vom 1.165 Meter hohen Hochblauen
Sonnenaufgang mit Belchen – gesehen vom 1.165 Meter hohen Hochblauen

Ich liebe nicht nur die Sonne, ich liebe auch Wolken. Wolken geben dem Himmel Dramatik. Ein Himmel ohne Wolken ist schön, aber es fehlt das gewisse Etwas. Als ich am Morgen gegen 4.30 Uhr aus meinem Fenster sah und Wolken entdeckte, war ich zunächst nicht allzu glücklich. Denn Wolken können sich vor die aufgehende Sonne schieben. Dann geht die Sonne auf, doch vom Sonnenaufgang ist wegen der Bewölkung nichts zu sehen. Es war also eine 50:50 Change. Die Sonne ging gegen 5.30 Uhr auf und ich war recht spät dran, denn die Sonne ging bereits auf. Doch es reichte gerade noch, um auf den Blauenturm des Schwarzwaldvereins zu steigen. Oben begann ich sofort mit dem Fotografieren. Im Osten hatte sich ein Wolkenband gebildet, das dem Sonnenaufgang die gewisse Dramatik gab! Am rechten Bildrand ist der 1.114 Meter hohe Belchen zu sehen.

Bevor ich auf den Blauenturm stieg, erhielt ich Gesellschaft. Plötzlich kam aus dem Nichts eine graue Katze zum Turm getrapt. Und entschloss sich, mir auf den Turm zu folgen!

Sonnenaufgang mit Katze auf dem Hochblauen
Sonnenaufgang mit Katze auf dem Hochblauen – iPhone-Foto © Birgit-Cathrin Duval
Furchtlos blickt der Schwarzwald-Tiger in die Tiefe Iphone Foto: Birgit-Cathrin Duval
Furchtlos blickt der Schwarzwald-Tiger in die Tiefe iPhone-Foto: Birgit-Cathrin Duval

Der kleine Schwarzwald-Tiger schien sich ebenso am Sonnenaufgang zu erfreuen wie ich. Nachdem er einige Male furchtlos in die Tiefe blickte und mir beim Fotografieren zuschaute, machte er sich wieder auf den Abstieg. Er trippelte den schmalen Westweg Richtung Süden und verschwand dann im Dickicht der Bäume. Eine wunderbare Begegnung!

Blick vom Blauenturm auf das Berghaus Hochblauen Richtung Markgräflerland und Schweiz
Blick vom Blauenturm auf das Berghaus Hochblauen Richtung Markgräflerland und Schweiz

Für diese Aufnahme des Berggasthofes Hochblauen im Sonnenaufgang hatte ich nur wenige Minuten Zeit. Grund waren Wolken, die der Sonne nur eine kurze Öffnung ließen (sh. das Foto mit dem Belchen). So konnte ich das Morgenlicht auf dem weißen Haus festhalten und das Licht, das die Täler erhellt. Das Bild wurde in der Badischen Zeitung veröffentlicht.

Liebesschloss_Hochblauen
Ob Christian und Henrike immer noch gemeinsam den Sonnenaufgang erleben? iPhone-Foto: Birgit-Cathrin Duval

Auch sonst gibt es interessantes auf dem Blauenturm zu entdecken – wie das Liebesschloss von Christian und Henrike. Falls ihr beiden diesen Blogeintrag lest – bitte meldet euch, wir möchen gerne eure Geschichte erfahren, warum ihr ausgerechnet am Hochblauen dieses Schloss angebracht habt!

Blauenturm mit Lupinen bei Sonnenaufgang iPhone Foto: Birgit-Cathrin Duval
Blauenturm mit Lupinen bei Sonnenaufgang iPhone-Foto: Birgit-Cathrin Duval

Auf dem 1.165 Meter hohen Gipfel des Blauen gab es bereits 1875 einen hölzernen Turm. Allerdings war dieser bald schon von Bäumen zugewachsen. 1895 beschloss der Schwarzwaldverein Ortsgruppe Müllheim-Badenweiler den Neubau eines Turms aus Eisen. Um den Bau zu finanzieren, wurden bereits Jahre zuvor Spenden gesammelt. Der Blauenturm wurde am 30. August 1895 feierlich eingeweiht. Am Eingang befindet sich ein Kassenhäuschen, in dem früher stets ein Mitglied des Schwarzwaldvereins saß und das Eintrittsgeld kassierte. Heute befindet sich dort eine Spendenbox. Der Eintritt kostet 50 Cent und wird zum Erhalt des Blauenturms verwendet.

Nach wie vor ist die Eröffnung des Berggasthofes Hochblauen rätselhaft. Vom Besitzer ist derzeit nichts zu erfahren. Es gibt einen Kioskbetrieb, außerdem grillt der Besitzer mit einem Team, wenn es schönes Wetter hat. Vegetarier und Veganer sollten sich ihr eigenes Picknick mitbringen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.