Schlagwort-Archive: Schreiben

Über das Abenteuer, einen Roman zu schreiben

Titus Müller schreibt. Und das tut er richtig gut. Seit Jahren begeistern seine historischen Romane eine immer größer werdende Leserschaft. Auch ich zähle dazu, obwohl ich eigentlich kein Fan von historischen Romanen bin. Aber ich liebe den Erzählstil von Titus Müller. Seine Bücher machen einfach Lust auf Lesen. Und so liest sich sein Büchlein “Vom Abenteuer, einen Roman zu schreiben” nicht wie ein Ratgeber sondern wie eine spannende Geschichte.  Über das Abenteuer, einen Roman zu schreiben weiterlesen

Wie funktioniert Self-Publishing? Interview mit Wolfgang Tischer

Self-Publishing – das Veröffentlichen eines Buches ohne Verlag – ist in aller Munde. Das Internet ist voll mit Berichten wie man als Autor mit Self-Publishing auf schnelle Weise und mit möglichst wenig Aufwand fettes Geld verdienen kann. Aber was ist eigentlich Self-Publishing und wie funktioniert das? Und kann man damit tatsächlich reich werden? Darüber spreche ich mit dem Literatur– und E-Book-Experten Wolfgang Tischer vom literaturcafe.de.  Wie funktioniert Self-Publishing? Interview mit Wolfgang Tischer weiterlesen

Kreatives Arbeiten – Tipps für einen gelungenen Tagesbeginn

Es gibt Tage, da fällt mir das Arbeiten alles andere als leicht. Ich sitze am Schreibtisch, öffne Word und starre auf ein leeres Dokument mit blinkendem Cursor. Allgemein als Schreibblockade bekannt. Gilt jedoch nicht nur für Autoren. Es kann Kreative in jeder Branche treffen. An solchen Tagen hilft mir eine gewisse Routine, die mir den Start erleichtert.  Hier meine Tipps für kreatives Arbeiten für einen gelungenen Tagesbeginn: Kreatives Arbeiten – Tipps für einen gelungenen Tagesbeginn weiterlesen

Interview mit Stefan Nink: Freitags in der Faulen Kobra

Während der Buchmesse fotografierte ich nicht nur, ich interviewte auch. Und zwar meinen Kollegen, den Reisejournalisten Stefan Nink für das literaturcafe.de Stefan stellte nach seinem Debütroman “Donnerstags im Fetten Hecht” die Fortsetzung seiner skurrilen Reisekomödie “Freitags in der Faulen Kobra” vor. Im Interview erzählt mir Stefan von seiner – echten – Begegnung mit der Prinzessin von Tonga und warum diese ihn, anstatt im Palast,  im Büro eines Supermarktes empfangen hat.

Warum Schreiben hilft, das Leben zu ordnen

Selbstportrait, 1. Januar 2014 

Heute will ich über das Schreiben schreiben. Schreiben ist mein Job, ich verdiene damit (und mit der Fotografie) meinen Lebensunterhalt. Schreiben ist aber mehr als nur ein Job. Es ist vielmehr ein Bedürfnis, eine Notwendigkeit. Ich schreibe, weil sich durch das Schreiben Dinge klären. Ich kann mich selbst in einem anderen Licht betrachten. Ich schreibe, weil ich Worte liebe. Sätze, die sich zu Geschichten formen. Weil ich etwas kreiere, das es davor noch nicht gab. Schreiben ist wie eine Landkarte, die ich betrete.
Warum Schreiben hilft, das Leben zu ordnen weiterlesen

Wie ein Computer-Gau unter Palmen mir zu meinem ersten Apple Computer verhalf

Diesen Text, geschrieben vor mehr als zehn Jahren, fand ich auf der Festplatte meines iMac. Viel Spaß beim Lesen. 

Computer-GAU unter Palmen oder wie ich zu meinem ersten Apple Computer kam

von Birgit-Cathrin Duval 

Ich kam nach Hawaii mit einem Rucksack, einem Laptop und einem Traum: Ein Buch schreiben. Hawaii war der perfekte Ort für eine angehende Autorin. Nur ich und mein Laptop. Auf einem kleinen Felsbrocken inmitten des Pazifischen Ozeans. Über mir blauer Himmel vor mir das unendliche Meer. Zwischen den Kontinenten gab es genügend Raum für meine Gedankenwelt.

Andächtig klappte ich meinen Laptop auf. Wie ein Computer-Gau unter Palmen mir zu meinem ersten Apple Computer verhalf weiterlesen