Schlagwort-Archive: Abendhimmel

Licht aus, Teil 2

Abendhimmel über Efringen-Kirchen
Gestern Abend, da gab es so einen Himmel, der einfach fotografiert werden muss. Ich befand mich auf dem Heimweg vom Fotografieren im Kieswerk Weil am Rhein als der Himmel sich immer intensiver verfärbte. Also suchte ich mir eine geeignete Stelle, hielt an, holte das Stativ aus dem Kofferraum und stellte die Kamera ein.
Kurz darauf fuhr an Mopedfahrer an mir vorbei, wendete und kam zurück. Es war ein ehemaliger Klassenkamerad. Obwohl wir im selben Ort wohnen, hatten wir uns seit Jahren nicht mehr gesehen. Er kam eben von der Kirschplantage seines Onkels und hatte wunderbare Wiesler-Kirschen dabei. So gab es zum Sonnenuntergang nicht nur eine nette Begegnung, sondern leckere Kirschen. Ich liebe derartige Begegnungen.

Fernweh

Abendhimmel über Müllheim
Diese Abendstimmung erinnert mich ein wenig an Afrika. Aber es ist nicht “Out of Africa”, sondern oberhalb Müllheim. Der Himmel färbte sich in diesem tiefen, satten rot. Das Flugzeug habe ich erst jetzt gesehen, als ich das Foto von der Kamera auf den Computer geladen habe. Ich finde es passt gut. Es drückt Fernweh aus. Die Lust am Reisen, neue Länder zu entdecken. Und Vorfreude auf den Sommer. Schon jetzt sind die Tage richtig lang geworden. Morgens ist es bereits hell und die ganze Natur streckt sich dem Frühling entgegen. Ich freue mich darauf. Frühling ist meine Lieblingsjahreszeit.

Grüße vom Mars

Heute ein Foto für alle Sternengucker und Weltraumfreunde. So in etwa könnte der Blick vom Mars aussehen. Ganz ehrlich gesagt, war ich heute ein wenig neidisch, als um Punkt 17.11 Uhr die ISS Raumstation über den Abendhimmel von Südbaden glitt. Die Aussicht der Astronauten von dort oben hätte ich gerne selber einmal erlebt. Im Fernglas konnte man sogar ganz schwach die Sonnensegel erkennen. Beim heutigen Foto bin ich (leider) mit dem Füßen auf dem Boden geblieben. Es entstand vor fast einem Jahr, am 23. Dezember 2007. Einer wunderbaren Vollmondnacht auf dem Herzogenhorn in 1.415 Metern Höhe. Da war ich dem Himmel ganz nah!