Nacht der Kirche

Karfreitag. Abends in der Egringer Kirche. Der Schein von hunderten Kerzen erleuchtet Altar und Chorraum. Leise ertönt Klaviermusik. Bodenbilder aus Naturmaterialien. Kreuz und Dornenkranz. Texte aus den Heiligen Schriften werden vorgelesen. Gebet. Stille. Man sitzt, steht, geht auf die Empore, in den Chorraum. Jeder Platz bietet neuen Raum zur Einkehr und Meditation. Niemand spricht miteinander und doch ist man spürbar verbunden, in der Gegenwart Gottes. 

Ein Gedanke zu „Nacht der Kirche“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.