Schlagwort-Archive: Wandertipps

Buchrezension: Genießerpfade Schwarzwald

3763331409
Wandern liegt im Trend und so sprießen jedes Jahr neue Wanderwege aus dem Waldboden. Sie enden meist auf Pfad oder Steig und versprechen zertifizierten Wandergenuss. So auch die Schwarzwälder Genießerpfade. Die Rundwanderwege führen auf überwiegend naturnahen Wegen durch reizvolle Landschaften und bieten dem Wanderer ein besonderes Erlebnis: Himmelsliegen zum entspannten Rasten, Schnaps, – Wein oder Mineralwasserbrunnen zur Erfrischung. Die Schwarzwälder Genießerpfade sind vom Deutschen Wanderinstitut mit dem Wander-Siegel “Premiumweg” ausgezeichnet. Buchrezension: Genießerpfade Schwarzwald weiterlesen

Wandern auf dem Felsenweg im Hotzenwald


Seit einigen Jahren schießen neue, zertifizierte Wanderwege wie Pilze aus dem Boden. Sie sind besonders markiert und laden an schönen Aussichten mit Himmelsliegen zum Genießen ein. Mancherorts blickt der Wanderer in einen regelrechten Schilderwald an blauen, gelben, roten Rauten, Bollenhüten und anderen Wegmarkierungen. Doch noch gibt es Wege, die nicht zertifiziert, nach Qualitätsmerkmalen bewertet und aufgehübscht sind. Die Weg um des Weges willen sind. Die schlicht und ergreifend gerade deshalb abenteuerlich und spektakulär sind. Einer davon ist der Felsenweg im Hotzenwald. Wandern auf dem Felsenweg im Hotzenwald weiterlesen

Absturz am Belchen – wie gefährlich ist der Berg tatsächlich?

BCM_Belchen
Der Belchen in der Abendstimmung vom Blössling aus gesehen

An der Nordseite des Belchen kam es in jüngster Zeit zu mehreren tragischen Unglücksfällen. Warum passierten die Abstürze? Ist der Berg ungenügend gesichert? Am Fronleichnam sind wir vom Wanderparkplatz Hau bei Böllen auf den 1414 Meter hohen Belchengipfel gewandert und haben uns den Pfad, auf dem es zu den Abstürzen kam, einmal angesehen.  Absturz am Belchen – wie gefährlich ist der Berg tatsächlich? weiterlesen

Schluchtenwanderung: Durch’s wildromantische Monbachtal bei Bad Liebenzell


Wir lieben Schluchtenwanderungen. Deshalb wollten wir uns unbedingt die Monbachschlucht bei Bad Liebenzell ansehen. Und wir können euch sagen, wir wurden nicht enttäuscht.
Das Monbachtal liegt bei Bad Liebenzell (Landkreis Calw) im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord. Die Rundwanderung startet am Bahnhof in Bad Liebenzell. Von dort folgt man der gelben bzw. schwarz-roten Raute (Ostweg) entlang der Nagold. Zunächst wandert ihr ein wenig auf Asphalt, dann geht der Weg in einen breiten Forstweg über. Nach einigen weiteren Kilometern beginnt das Monbachtal.
Grade an heißen Tagen macht es unglaublich viel Spaß durch die Monbachschlucht zu wandern. Denn der Bachlauf muss mehrmals überquert werden – auf Steinblöcken oder notdürftigen Brücken. Da kann der eine oder andere schon mal ins Wasser plumpsen. Achtung: Bei Hochwasser ist die Schlucht nicht begehbar.
Einen wunderschönen Ort der Stille könnt ihr in Monakam besuchen: Die kleine evangelische Kirche steht offen und ihr könnt euch einige Minuten auf der Kirchenbank niederlassen und die andächtige Atmosphäre dieses besonderen Ortes auf euch wirken lassen. Danach folgt ein steiler Abstieg zurück nach Bad Liebenzell.
Länge der Wanderung: zwischen 10-13 Kilometer
Dauer: Zwischen 3-4 Stunden
Schwierigkeit: Mittel
Eine ausführliche Beschreibung könnt ihr euch hier als pdf herunterladen. Weitere Schluchtenwanderungen findet ihr hier.
Wir wünschen euch viel Spaß beim Anhören dieser Episode des Schwarzwald-Podcasts.

Auf Gratwanderung im Schwarzwald: Der Karlsruher Grat


Ottenhöfen liegt im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord und bezeichnet sich als Nationalpark Gemeinde. Da spielt der Tourismus eine große Rolle. Doch dem Besucher wird es nicht gerade leicht gemacht. Denn als wir nach Unterkünften in Ottenhöfen suchen, gelangen wir zu einer Seite, die nicht korrekt aufgerufen werden kann. “Sie haben keine Lizenz zum Aufruf des Unterkunftsverzeichnisses erworben” lesen wir da. Und wir werden aufgefordert, andere Sicherheitseinstellungen am Browser vorzunehmen. Was soll denn das, fragen wir uns. Wir wollen eine Unterkunft buchen und uns nicht mit Sicherheitseinstellungen rumschlagen. Also folgen wir der Anleitung und wollen die Einstellungen verändern. Doch wir stellen fest, unsere Einstellungen stimmen. Weshalb aber sich die Seite mit den Unterkünften nicht öffnen lässt, ist uns ein Rätsel. Liebe Gemeinde Ottenhöfen, wir haben es versucht, doch es ist uns nicht gelungen, eine Unterkunft über eure Seite zu buchen. Es wäre interessant zu erfahren, wie viele potentielle Besucher Ottenhöfen durch die Website verliert. Tatsache ist, dass wir uns für zwei Tage in einer benachbarten Gemeinde einquartiert haben.
Grund unserer Mission nach Ottenhöfen: Der Karlsruher Grat. Der rund 12 Kilometer lange Wanderweg gehört zu den Schwarzwälder Genießerpfaden und zählt zu den spektakulärsten Wegen im Schwarzwald.
Auf Gratwanderung im Schwarzwald: Der Karlsruher Grat weiterlesen

Westweg Winter Wanderung Etappe 5 Alexanderschanze – Hark

Der Westweg im Januar: Matsch statt Schnee
Der Westweg im Januar: Matsch statt Schnee

Was ist bloß mit dem Winter los? Während Nordamerika bei Temperaturen von bis zu minus 30 Grad bibbert, sind im Schwarzwald die allerletzten Schneereste verschwunden. Nach unserem gestrigen 35-Kilometer-Marsch liegen heute von der Alexanderschanze bis Hark nur knapp 17 Kilometer vor uns. Eine kurze Etappe, dachten wir. Wenn da nicht das Malheur am Kniebis gewesen wäre. Westweg Winter Wanderung Etappe 5 Alexanderschanze – Hark weiterlesen