Fit durch die Kraft der Pflanzen – Buchrezension “The Plantpower Way” von Rich Roll und Julie Piatt

Die Kraft der Pflanzen – für den amerikanischen Ausdauerathleten und Ultraman Rich Roll ist die vegane Ernährung viel mehr als eine gesundheitsbewusste Entscheidung. Für ihn und seine Familie ist sie zur Lebensphilosophie geworden. Gemeinsam mit seiner Frau Julie Piatt hat Roll nun ein Buch mit 120 Rezepten entworfen, das viel mehr ist als ein Kochbuch mit Fotos von schönen Menschen und tollen Gerichten. “The Plantpower Way” ist vielmehr eine Einladung, sich auf das Abenteuer einer pflanzenbasierten Ernährung einzulassen, ohne dass dabei der Genuss auf der Strecke bleibt.

Vegane Ernährung war mir bislang immer suspekt. Auf Milch, Yoghurt, Käse freiwillig verzichten? Nein, das wollte ich auf keinen Fall. Als ernährungsbewusste Konsumentin, die kein Fleisch isst, finde ich keinen Grund, mich vegan zu ernähren. Doch dies könnte sich ändern. Das Buch “The Plantpower Way” von Rich Roll und seiner Frau Julie Piatt macht Lust, sich näher mit der pflanzenbasierten Ernährung zu beschäftigen.

Dabei vermeiden die beiden Autoren den Begriff “Vegan”, wohl schon alleine deswegen, weil er zu politisch behaftet ist. Stattdessen sprechen die beiden von einer pflanzenbasierten Ernährung.
“Eating plant-based is neither a fad nor a momentary fashion trend, but rather a deep lasting, sustainable lifestyle that can and will transform your life and the life of your children. This is our promise”, schreiben Rich und Julie im Vorwort ihres Buches. Zu Deutsch: “Pflanzenbasierte Ernährung ist weder eine schicke Modeerscheinung oder ein kurzfristiger Trend, sondern ein bewusster und nachhaltiger Lebensstil, der dein Leben und das deiner Kinder verändern kann und verändern wird. Das ist unser Versprechen.”

PPW

Ernährung soll nicht nur beim Essen Freude machen. Zubereitung und Essen in Gemeinschaft gehören zusammen, lautet der Tenor der Einleitung. Das Essen als Mahlzeit gemäß alter Tradition, in der die Familie gemeinsam am Tisch sitzt, sich über die Erlebnisse des Alltags austauscht und gemeinsam das Leben feiert.

Eine Bemerkung vorweg: Für die Rezension des Buches liegt mir eine Buchfahne (Korrekturabzug in Schwarzweiss) des Verlages vor. Das Buch soll ab Ende April 2015 auf den Markt kommen. Somit komme ich leider nicht in den Genuss der farbenprächtigen Fotografien der Rezepte. Beim Durchblättern des Buches lassen mir die schwarzweiss Kopien der Bilder bereits das Wasser im Munde zusammenlaufen.

Der Hauptteil des Buches besteht aus 120 von Julie Piatt kreierten Rezepten. Doch anstatt es schlicht “The Plantpower Cookbook” zu nennen, trägt es den Titel “The Plantpower Way” und wird seinem Titel mehr als gerecht: Anstatt nur Rezepte aufzulisten, laden die beiden Autoren zu einem ganzheitlichen Lebensstil ein, der weitaus mehr als nur Ernährung umfasst.

Im Kapitel “Beginning the Journey” beschreibt Julie wie der Einstieg gelingt und auf welcher Basis ihre Ernährung gegründet ist. Und das ist denkbar schlicht und einfach: Früchte und Gemüse, Kräuter, Getreide und Hülsenfrüchte, Nüsse und Samen. Dem folgt eine kurze Anleitung zum Sprossenziehen. Ausführlich wird auf “Superfoods” eingegangen. Darunter finden sich Chiasamen, Hanfsamen, Spirulina, Kurkuma, Sumawurzel, Camu Camu, Moringa und Pu-Erh Tee mit einer Beschreibung der jeweiligen Pflanzen/Samen und ihrer Wirkungsweise.
Die “Master Plantpower Shopping List” listet sämtliche Lebensmittel nebst kurzer Beschreibung auf, die Julie Piatt in ihrer Küche verwendet. Die folgenden vier Seiten widmen sich dem Equipment mit dem die Gerichte und Fruchtsäfte zubereitet werden.
Das Buch wird aufgelockert durch viele persönliche Berichte und Fotos aus dem Familienleben. Hier sieht man gut gelaunte Eltern und glückliche Kinder, die den kalifornischen Traum leben. Mit atemberaubendem Haus, Katze, Hund, Swimming-Pool und allem drum und ran.

Schön, erfolgreich und gesund: Rich Roll und Julie Piatt mit ihren Kindern
Schön, erfolgreich und gesund: Rich Roll und Julie Piatt mit ihren Kindern

Sonst finde ich solche Selbstdarstellungen immer abschreckend. Das ist bei diesem Buch seltsamerweise nicht der Fall. Vielleicht liegt es daran, dass Julie und Rich so “down to earth” wirken. In keinem Satz wird mir gepredigt oder mir das Gefühl vermittelt, dies sei der eine Weg, dem es zu folgen gilt. Das Buch vermittelt eine sympathische Einladung, sich an den Tisch der Familie zu setzen und an ihren Erfahrungen teilzuhaben.
Im Kaptiel “Blends + Juices” stehen über zehn Variationen zur Auswahl, aus denen leckere Smoothies und Fruchtsäfte kreiert werden können.
Im Kapitel “Milk + Cheese” verrät Julie ihre Rezepte wie sie aus Cashew und Kurkuma-Basilikum-Macadamia-Nüssen leckeren Käse herstellt.
Auf 30 Seiten stellt sie ihre Dressings und Saucen vor. Dem folgt ein Kapitel mit Rezepten von Suppen und Salaten. Zuletzt werden Lattes und Tees vorgestellt und abgerundet wird der Rezeptteil mit “Treats + Sweets” der eindrücklich beweist, dass man auf leckere Desserts nicht verzichtet werden muss.

Das Buch bietet eine unglaubliche Fülle an Ideen und Inspiration und Köchin Julie Piatt ermutigt ihre Leser mutig und kreativ eigene Interpretationen der Rezepte zu entwerfen. Wer sich auf den Weg machen möchte um seine Ernährung bewusst umzustellen, dem geben die Autoren am Ende des Buches vier Vorschläge einer Lebensstilgestaltung mit auf den Weg. So kann der Leser zwischen dem Lotus Weg für mehr Vitalität, dem Herbivore Weg für mehr Leistung oder dem Phönix Weg für einen allumfassenden Lebensstilwandel wählen. Für jeden der drei Wege gibt es einen “A Day in the Life” Vorschlag mit Aufstehzeiten, Vorschlägen zur Ernährung, Meditation, Aktivitäten und Bettzeiten.

Fazit

Das Buch “The Plantpower Way” macht Lust, den pflanzenbasierten Lebensstil einfach selbst einmal auszuprobieren. Die Rezepte sind klar gegliedert und in kurzen Schritten beschrieben, so dass man sie leicht zubereiten bzw. nachkochen kann. Die Gerichte sind allesamt familienerprobt und Julie verrät im Buch, wie es ihr gelungen ist, die vier Kinder allmählich für die pflanzenbasierte Ernährung zu begeistern.
Mich hat das Lesen des Buches dahingehend motiviert, mich eingehender mit pflanzenbasierter Ernährung zu beschäftigen und es auszuprobieren. Ich werde in absehbarer Zeit darüber berichten, wie es mir damit ergeht.
Das Buch “The Plantpower Way” von Rich Roll und Julie Piatt ist im Verlag Avery Books erschienen, gebundene Ausgabe, 334 Seiten mit vielen Fotografien und kostet 27,95 Euro (Amazon Preis)
Die Kindle Version kostet 20,96 Euro
Das Buch The Plantpower Way: Whole Food Plant-Based Recipes and Guidance for The Whole Family bei Amazon bestellen
Die Kindle Version The Plantpower Way: Whole Food Plant-Based Recipes and Guidance for The Whole Family
bei Amazon bestellen

Hintergrund Rich Roll

Seit rund einem Jahr höre ich mir den wöchentlichen Rich Roll Podcast an. In lockerer Atmosphäre interviewt Rich Roll seine Gesprächspartner zu Themen wie Fitness, Gesundheit, Lifestyle. Diese Gespräche machten mich neugierig auf seine Geschichte. An seinem 40. Geburtstag (vor acht Jahren) wurde Rich Roll bewusst, dass er sein Leben grundlegend ändern muss. Damals war er erfolgreicher Anwalt, übergewichtig und ausgebrannt.

Mit Hilfe seiner Frau gelang ihm eine radikale Lebensumstellung, angefangen bei der Ernährung. Innerhalb weniger Monate erlebte Roll eine fast unglaubliche Transformation seiner Fitness und Gesundheit. Roll entdeckte seine Leidenschaft am Ausdauersport und wurde zu einer der fittesten Männer Amerikas.

Vom Coach-Potato zu einem der fittesten Männer Amerikas
Vom Coach-Potato zu einem der fittesten Männer Amerikas

Seine Transformation vom “Couch Potato” zu einem der besten Ultraathleten beschreibt er in seinem Buch “Finding Ultra – Wie ich meine Midlife-Krise überwand und einer der fittesten Männer der Welt wurde”
Obwohl das Buch sich hauptsächlich an männliche Leser wendet, kann ich es uneingeschränkt für Frauen empfehlen. Tipp: Natürlich eignet es sich auch als Geschenk für den Partner.
Das Buch ist auf Deutsch erhältlich und bei Amazon für 16,80 Euro erhältlich.

Das Buch Finding Ultra: Wie ich meine Midlife-Krise überwand und einer der fittesten Männer der Welt wurde bei Amazon bestellen

Mehr über Rich Roll auf seiner Website.

Mehr über Julie Piatt auf ihrer Website.

Ein Gedanke zu „Fit durch die Kraft der Pflanzen – Buchrezension “The Plantpower Way” von Rich Roll und Julie Piatt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.