Buchtipp: Outdoor im Winter

Nationalpark Schwarzwald
Der erste Schnee im Schwarzwald ist da! Nichts wie raus, mit den Tourenski auf die Berge, oder mit Schneeschuhen durch die verschneite Winterlandschaft wandern. Gute Ausrüstung und eine gute Vorbereitung ist wichtig, damit die Wintertour gelingt. Lars Fält, schwedische Outdoor-Legende hat ein Buch geschrieben, wie man sich im Winter draußen zurecht findet. Die Tipps helfen auch bei der Winterwanderung im Schwarzwald.
Der Schwarzwald ist im Winter alles andere als ein harmloses Mittelgebirge. Über 70 Gipfel sind höher als 1.000 Meter. Das heißt, dort oben geht es alles andere als gemütlich zu. Schneestürme, Eisbruch und Lawinen sind einige der Gefahren, die dort in der eisigen Kälte lauern. Wer einmal auf dem Feldberg in dichtes Schneetreiben oder Nebel gekommen ist, weiß, wie schnell man die Orientierung verliert.
Dass man diese Gefahren im Schwarzwald durchaus ernst nehmen muss, zeigten zwei tragische Unglücksfälle im Januar 2015, als am Feldberg und am Herzogenhorn Lawinen abgingen und einige Skitourengeher und Schneeschuhwanderer mit sich rissen. Zwei von ihnen konnten nur tot geborgen werden.

Autor und Outdoor Legende Lars Fält gibt Tipps wie Wintertouren gelingen
Autor und Outdoor Legende Lars Fält gibt Tipps wie Wintertouren gelingen

Wer sich in den Wintermonaten auf eine Tagestour oder mehrtägige Wanderung im Schwarzwald (oder sonst wo) begibt, sollte sich entsprechend vorbereiten. Das Buch „Outdoor im Winter: Ausrüstung, Sicherheit und Know-how für Wintertouren“ von Lars Fält stellt seine Tricks und Kniffe kurzweilig und anhand vieler Illustrationen vor. Gut, nicht jeder plant ein Wintertrekking durch Lappland. Allerdings unterscheidet sich der Schwarzwald nicht groß von Finnland. Und wer denkt, dass man im Schwarzwald rasch auf Dörfer oder andere Menschen trifft, wird spätestens, wenn er die Orientierung verloren hat, eines besseren belehrt. Nirgendwo sonst in Deutschland gibt es so viele Funklöcher. Draußen im Wald ist man auf sich gestellt. Wir haben das große Glück, dass die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Bergwacht Schwarzwald so engagiert sind, doch auch sie können nicht überall sein. Wer sich darauf verlässt, dass er im Ernstfall schon irgendwoher Hilfe bekommt, ist ziemlich verlassen.
Wer sich also mit dem Gedanken trägt, eine Wintertour im Schwarzwald zu unternehmen, dem sei die Lektüre des Buches geraten.
Sehr schön und anschaulich sind die vielen Illustrationen
Sehr schön und anschaulich sind die vielen Illustrationen

Die Kapitel „Schlechtes Wetter, schlechte Sicht“ hält zahlreiche Tipps parat, wie man sich alleine oder als Gruppe bei einem plötzlichen Wetterwechsel, der zu schlechter Sicht oder keiner Sicht führt, verhält. Dass man auch in Zeiten von GPS sich mit den alten Methoden der Richtungsbestimmung auskennen sollte, ist ebenfalls von großem Vorteil. Fält erklärt die Kompassbestimmung anhand vieler Illustrationen. Aber was nützt dies, wenn man nicht in der Lage ist, Karten zu lesen? Auch hier findet der Leser wertvolle Informationen.
Die richtige Skitechnik will geübt sein
Die richtige Skitechnik will geübt sein

Ein Kapitel widmet sich dem Übernachten in Hütten und dem Biwakieren im Schnee. Wussten Sie, dass man eine ausgekühlte Hütte am schnellsten aufwärmt, indem man Fenster und Türen zum Durchzug öffnet, während man den Ofen heizt? Hätte ich nicht gewusst! Ein wichtiges Kapitel beschreibt das Thema Sicherheit. Dabei geht Lars Fält intensiv auf die Gefahr durch Lawinen ein.
Das Buch hält praxiserprobte Ratschläge vom Outdoor-Profi bereit
Das Buch hält praxiserprobte Ratschläge vom Outdoor-Profi bereit

Wertvolle Tipps bieten die Kapitel über Ausrüstung. Hier beschreibt der Autor wertvolle Tipps zur Anschaffung und Pflege der Winterausrüstung. Auch hier sind es kleine Kniffe, die wertvolle Informationen vermitteln, z.B. wie man seine nasse oder feuchte Kleidung durch „gefriertrocken“ trocken bekommt.
Weitere Kapitel zu den Themen Essen und Trinken, Kochen, Nahrungsmittel sowie Sicherheitsausrüstung und Erste Hilfe machen das Buch zu einem unverzichtbaren Standardwerk für alle, die im Winter draußen unterwegs sind.
Über den Autor Lars Felt:
Felt ist in Malmö, Schweden aufgewachsen und zog mit seiner Frau nach Lappland. Felt war als Ausbilder einer Fallschirmjägerschule aktiv und gründete eine Survivalschule der Streitkräfte, wo er Wehrpflichtigen das Überleben in der Wildnis beibrachte.
Kleiner Tipp: Selbst wenn Sie nicht derartige Outdoor-Wintertouren planen: Das im Buch vermittelte Wissen lässt sich auch prima beim Stammtischabend anwenden!
Lars Fält: Outdoor im Winter: Ausrüstung, Sicherheit und Know-how für Wintertouren” Einband broschiert. Pietsch Verlag, ISBN: 978-3-613-50744-9, Preis 19,95 Euro (Bestellen bei Amazon.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.