Kreative Dienstleistungen

Vor einigen Tagen wurde ich angefragt, ob ein von mir produziertes Video, das auf  You Tube zu sehen ist, auch auf eine Website eingebettet werden darf. Ich schrieb daraufhin zurück, dass aufgrund der Urheberrechte (meine und die des Musikers) nur eine nicht-kommerzielle Verwendung erlaubt ist. Gerne würde ich aber anbieten, eine Version mit neuer Musik zu erstellen, die lizenzfrei zu verwenden ist. Da das Video auf einer kommerziellen Website veröffentlicht werden soll, habe ich ein entsprechendes Angebot unterbreitet. Leider wurde mein Angebot abgelehnt – das Etat lasse dies nicht zu. Bei kreativen Dienstleistungen im Web sind Kunden immer weniger bereit zu zahlen. Es scheint, als sei das Web ein einziger großer Selbstbedienungsladen. Für Inhalte zahlen will keiner mehr. Aber nicht nur im Web, wie dieses Video hier zeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.