Banff, minus 17 Grad

Ein wunderbarer Tag in den Rocky Mountains. Die Fahrt von Calgary auf dem Highway 1 nach Westen gehört zu den eindrucksvollsten Straßen. Die Berge kommen näher und näher und plötzlich ist man mittendrin – nur noch Berge um dich herum. Hier ein paar visuelle Eindrücke: Reiten auf der Rafter Six Ranch, Ausblick aus meinem Zimmer im Banff Springs Hotel und Banff Downtown mit Blick auf Mount Rundle. Und ja, minus 17 Grad können ganz schön bissig sein. Zum Glück geht kein Wind, sonst wären es gefühlte minus 30 Grad. Da hilft dann nur noch der Sprung in die Hot Springs.

Ein Gedanke zu „Banff, minus 17 Grad“

  1. Ach, das muss schön sein, mal so in einer anderen Welt zu sein. Unsereiner muss sich mit kleinen Dienstreisen an den Rhein zufrieden geben. Ich finde aber allein schon das Gefühl, mal anzutesten, wo man sonst noch leben könnte. Wunderbar. Was macht der Jetlag??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.