Irgendwo an einem Bahnhof in Indien

Fotografie-Blog-Bühne

Kollege Michael OMORI Kirchner hat auf seinem Fotografie-Blog fotografr.de dazu aufgerufen, den eigenen Fotografie-Blog vorzustellen.

Ich bin Journalistin und Fotojournalistin und somit liegt der Fokus meines Blogs auf dem Fotojournalismus und der Reisefotografie. Mit bloggen begann ich 2005. Mein Blog ist ein visuelles Tagebuch. Hier finden sich viele Geschichten und Fotos, die während meiner Reisen entstanden sind. Eine Reportage aus dem arktischen Kanada, wo ich Eisbären fotografierte oder Outdoor und Wanderthemen. Es sind Hintergrundberichte, Erlebnisse und Begegnungen, die nicht unbedingt in meinen Zeitungsberichten zu lesen sind.

Ich schreibe über Ausrüstung und Programme, die für meine Arbeit als Journalistin unerlässlich sind. Ich blogge, weil mir das publizieren als Journalistin einfach im Blut liegt und ich meine Erlebnisse und Begegnungen mit anderen teilen kann. Ich bin selbst begeisterte Blog-Leserin. Blogs erweitern meinen Horizont. Ich lerne täglich neues beim Lesen unterschiedlicher Blogs. Das wünsche ich mir ebenfalls von meinem Blog.

Fotografie bedeutet für mich visual Storytelling. Meine Bilder erzählen Geschichten.

 

Guy on the street in Kailua-Kona, Hawaii
Guy on the street in Kailua-Kona, Hawaii

Dieses Bild entstand während meiner Fotografie-Ausbildung Anfang der 90er Jahre an der University of the Nations in Kailua-Kona, Hawaii. Das war noch vor der digitalen Zeit. Ich kann mich nicht mehr an die Aufgabe erinnern, aber als ich durch die Straßen ging, fiel mir dieser Typ auf. Er erzählte mir, dass er heute Geburtstag hat und ich fragte ihn, ob ich ihn fotografieren darf.

 

Irgendwo an einem Bahnhof in Indien
Irgendwo an einem Bahnhof in Indien

Dieses Foto habe ich im September 2013 in Indien während einer Zugfahrt aufgenommen.

Menschen faszinieren mich. Es sind ihre Geschichten, die ich hören und erzählen möchte.

Wenn ich das Budget für eine vierwöchige Foto-Reise bekommen würde, dann würde ich am liebsten nach Kanada zu den Eisbären fliegen. Das wäre in der Tat eine tolle Sache. Aber es gibt etwas, das mir viel wichtiger ist, als Eisbären fotografieren. Vor einigen Jahren habe ich bei der Aktion Help-Portrait mitgemacht, die der amerikanische Fotograf Jeremy Cowart ins Leben rief. Dabei geht es, Menschen, die sich kein Portrait-Foto leisten können, zu fotografieren und ihnen das Bild zu schenken. Ich war in Tansania und fotografierte in einem kleinen Dorf eine Gruppe von Menschen, die HIV haben und sich dort in einer Selbsthilfegruppe treffen. Die Aktion wurde zunächst sehr skeptisch aufgenommen. Doch dann geschah einfach etwas Wunderbares: Immer mehr Menschen kamen und setzten sich auf den Stuhl und wollten von mir fotografiert werden. Es wurde gelacht und gestaunt und wir sind uns, auch ohne Worte, auf einer Ebene begegnet, die unsere Herzen angerührt hat. Die Bilder sind übrigens nicht öffentlich zu sehen, das war mein Versprechen an die Menschen in Tansania. Hätte ich also das Budget für eine solche Reise, würde ich gerne eine solche Aktion, in welchem Land auch immer, realisieren.

Das bringt mich zur nächsten Frage – welche noch lebende Person würde ich gerne vor die Kamera bitten? Ich habe während meiner Zeit als Fotojournalistin schon etliche Promis fotografiert. Aber nichts fasziniert mich mehr, als Menschen, denen ich irgendwo begegne, zu fragen, ob ich sie fotografieren darf. Sei das in einem abgelegenen Dorf im Himalaya oder in Tansania oder zu Hause in meinem Wohnort. Ich möchte einfach jeden vor meine Kamera bitten, denn so entstehen wunderbare Begegnungen.

Wenn ich Menschen für die Fotografie begeistern möchte, dann erzähle ich ihnen als erstes, dass nicht die Kamera gute Bilder macht, sondern dass ein gutes Bild im Kopf entsteht und die Kamera dabei erst einmal überhaupt keine Rolle spielt. Darüber habe ich ein kleines Büchlein „Fotografieren – Impulse gute Bilder zu machen“ geschrieben.

 

31 Gedanken zu „Fotografie-Blog-Bühne“

  1. Pingback: Blog Smmlung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *