Zeiss Digital Brillengläser –

Seit einigen Wochen findet ihr auf meiner Seite ein Logo der Firma Zeiss mit dem Hinweis “Ich teste Zeiss Digital Brillengläser”. Was sind Digital Brillengläser und was hat es mit dem Test auf sich?

Als Brillenträgerin bin ich auf eine einwandfrei funktionierende Optik angewiesen. Die Firma Zeiss hat einen exzellenten Ruf und ich habe bereits Zeiss Brillengläser getragen. In meinem Arbeitsalltag als Journalistin und Fotografin sehe ich permanent auf digitale Monitore, sei es der Computer, mein Smartphone, ipad oder der Monitor meiner Kamera. Wenn es Technologien gibt, die mir das Sehen erleichtern, dann wollte ich das ausprobieren.

Hinweis zu meinen Testberichten
Auf meiner Website stelle ich hin und wieder Produkte vor, die ich auf Reisen, bei der Arbeit und in der Freizeit einsetze. Für das Verfassen der Erfahrungsberichte erhalte ich kein Honorar vom Hersteller, noch nimmt dieser Einfluss auf den Inhalt. Sollte ich für einen Test Muster erhalten haben, wird dies ausdrücklich erwähnt.

Gleich zu Beginn möchte ich die Vereinbarungen nennen, die dem Test zu Grunde liegen: Ich erhalte von Zeiss einen Gutschein über ein kostenloses Paar der Digital Brillengläser und Zeiss bezahlt 150 Euro für eine Brillenfassung (der Restbetrag muss selbst übernommen werden). Als Brillentester verpflichte ich mich dazu, das Zeiss Banner für mindestens einen Monat auf meiner Homepage anzubringen und einen Inhalt der Website der Zeiss Digital Brillengläser auf Twitter oder Facebook zu teilen.
zeiss-sehstress-studie-72Foto: Zeiss
Digitaler Sehstress? Gibt es das wirklich?
Schluss mit digitalem Sehstress fordert die Firma Zeiss und bietet die passende Lösung: Zeiss Brillengläser für die digitale Welt.
Stress kennen wir alle, aber was ist digitaler Sehstress? Nach einer von Zeiss in Auftrag gegebenen Studie blicken wir rund 60 bis 80 Mal  täglich auf digitale Geräte wie Smartphones und Tablets. Die Augen wechseln permanent von Fernsicht zum Computerscreen. Hinzu kommt, dass mit unserem Alter die Abnutzung der Augen voranschreitet. Die Anpassung des Auges auf das Scharfsehen unterschiedlicher Entfernungen nimmt ab. Das verursacht eine starke Belastung der Augen und kann zu müden Augen, Kopfschmerzen und Verspannungen führen. Dem will Zeiss mit der Entwicklung eines neuen Brillenglases abhelfen, das sich an die Bedürfnisse von Brillenträgern im Alter zwischen 30 und 45 Jahren richtet. Das Glas verfügt über einen speziell für die Nutzung von Smartphones und Tablets entwickelten Nahbereich. Das Digital-Brillenglas ist zwischen Einstärkenbrillenglas und Gleitsichtglas anzusiedeln. Mehr Informationen zum Digital-Brillenglas lest ihr auf der Zeiss-Website.
Ich habe keine Ahnung, ob ich an digitalem Sehstress leide. Zeiss bietet einen mobilen Augenstress-Test an, den man sich auf’s Smartphone laden kann. Den Test habe ich nicht gemacht, kann also nichts darüber berichten.

Sehtest mit i.Profiler
Die Firma Zeiss hat mir einen Augenoptiker zugeteilt, der mir die digitalen Brillengläser anpasst. In meinem Fall war das Optik Schwär in Freiburg. Ich kannte diesen Optiker zuvor nicht und schaute mir zunächst die Homepage an. Die Website hat ein klares, dezentes Design. Man sieht auf einen Blick, dass Ästhetik eine große Rolle spielt. Das gefällt mir, denn schließlich hat eine Brille sehr viel mit Ästhetik zu tun. Der Ersteindruck bestätigte sich beim Vor-Ort-Termin in Freiburg. Ein kleines, aber feines Optikgeschäft, das Heiner Schwär gemeinsam mit seiner Frau Antonia leitet. Es folgte eine umfassende Augenprüfung mit dem i.Profiler. Dieses Gerät erstellt ein Augenprofil, das unter anderem Aufschluss auf die Öffnung der Pupille bei Dämmerung gibt, das dann in die Berechnung des Brillenglases mit einfließt. Nach der Messung mit dem i.Profiler führte Herr Schwär weitere Tests durch. Alles in allem war der Sehtest umfangreich und zeitintensiv. Auch bei der Auswahl der neuen Brille wurde ich gut betreut und hatte zu keinem Zeitpunkt den Eindruck, dass mir eine Brille “angedreht” wird. Heiner und Antonia Schwär sind Ästheten und gutes Aussehen ist ihnen genauso wichtig wie gutes Sehen. Man mag jetzt vielleicht denken, dass ich als Zeiss-Brillentester bevorzugt behandelt wurde. Dem kann ich klar widersprechen: Jeder Kunde, der das Geschäft betrat wurde genauso umfassend beraten und erhielt die selbe Augenprüfung.
Seit gestern trage ich nun die Zeiss-Digital-Brillengläser. Da es nach einem Tag viel zu früh ist, etwas über das Sehvermögen mit der neuen Brille zu schreiben, werde ich in rund 2 bis 3 Wochen über meine Erfahrungen mit der Brille berichten.
UPDATE: Hier geht’s zu meinem Erfahrungsbericht

Alles über die Zeiss-Brillen-Tester-Aktion könnt ihr in diesem Interview nachlesen.
Der Erfahrungsbericht über das Tragen der Digital-Gläser gehört übrigens nicht zu den Vereinbarungen und ist kein von Zeiss erkaufter Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.