Die besten LED-Taschenlampen für Alltag und Beruf

Es werde Licht. 1. Mose 1,3

Licht. Ein wunderbares Phänomen. Ohne Licht kein Leben. Ohne Licht tappen wir im Dunkeln. Gut also, wer im Dunkeln Licht hat.

Neulich bin ich mit meiner Freundin gegen Abend ins nächste Dorf zu einer Wirtschaft spaziert. Auf dem Hinweg war es noch hell, als wir uns später am Abend auf den Heimweg machten, war es bereits dunkel. Es war Vollmond, doch schnell hatten sich Wolken davor geschoben. Die kleine Verbindungsstraße war an diesem Abend nicht befahren und wir spazierten durch das Nachtdunkel nach Hause. Als wir auf dem Radweg ankamen, hielt es es für besser, eine Taschenlampe zu benutzen – damit Radfahrer rechtzeitig auf uns aufmerksam werden. Als ich meine LED Lenser Lampe anschaltete, ging mir ein Licht auf. Mir fielen viele nützliche Dinge ein, die mein Leben einfacher und sicherer gestalten, kleine Werkzeuge, auf die ich nicht  mehr verzichten möchte. Produkte, die ich seit Jahren nutze, die sich als zuverlässig erwiesen haben und ihr Geld wert sind. Deshalb kam mir die Idee, eine Serie auf meinem Blog zu veröffentlichen mit all den Produkten, die ich täglich nutze und von denen ich überzeugt bin. Heute stelle ich drei Lampen vor, ein Microlicht, Taschenlampe und eine Stirnlampe, die ich auf Reisen dabei habe und auf die ich im Alltag nicht verzichten kann.

Photon Micro-Light II LED  Das Licht, das jeder haben sollte! Ein Licht, das sogar im Weltraum eingesetzt wird. Die winzigen Photon Micro Light LEDs dienten bereits den NASA Astronauten auf ihren Space Shuttle Einsätzen. Ich habe meine bereits seit 15 Jahren und sie funktioniert noch immer wie am ersten Tag. Die LED ist winzig, wiegt grade mal 6,2 Gramm und verfügt über einen Schlüsselanhänger, der sich leicht am Schlüsselbund, Rucksack oder Jacke befestigen lässt, so dass die LED immer griffparat ist. Die kleine LED ist unverwüstlich und kommt mit einer lebenslangen Garantie. Zur Auswahl stehen neun verschiedene LEDs von weiß über blau, rot, orange, gelb, grün bis zu Infrarot und ultraviolettem Licht. Ich habe mich für die rote LED entschieden, die für mich im praktischen Einsatz mehr Sinn macht als eine weiße LED. Als Fotografin bin ich oft nachts unterwegs, fotografiere mit Stativ und Langzeitbelichtung. Würde ich eine Taschenlampe mit weißem Licht verwenden, hat das einen negativen Einfluss auf die Nachtsichtfähigkeit meiner Augen. Es würde einige Minuten dauern, bis sich die Augen wieder an die Nachtsicht gewöhnt haben. Bei rotem LED Licht bleibt die Nachtsicht ungetrübt. Außerdem kann die rote LED, deren Leuchtkraft bis auf 2 Kilometer Entfernung reicht, als Notsignal eingesetzt werden, um auf sich aufmerksam zu machen. Die Lebensdauer der Lithium Batterie wird vom Hersteller mit 18 Stunden angegeben. Im Gegensatz zur Photon Micro Light besitzt die Micro-Light II LED einen kleinen Schalter, der mit dem Fingernagel betätigt wird und die Lampe auf Dauerlicht schaltet. Ein kleines, aber wichtiges Detail im praktischen Einsatz. Ich nutze die Photon Micro-Light II LED bei nächtlichen Touren oder beim Joggen als Rücklicht. Das rote LED Licht ist superhell und eignet sich gut zum Kartenlesen bei Nachtwanderungen. Die solide Verarbeitung und das federleichte Gewicht machen die Photon Micro zu einem unverwüstlichen Begleiter. Ob in der Fototasche, am Rucksack oder an der Jacke – die Photon Micro ist immer dabei. Bei einem Preis von unter 10 Euro ist es ein ideales Geschenk über das sich jeder freut.
Hier geht’s zum Angebot auf Amazon (leider in Deutschland nur in weiß erhältlich)
Micro-Light II, Key Ring w/Switch, White LED

LED Lenser P 7 Taschenlampe  Licht, Licht, Licht. Die beste Taschenlampe, die ich besitze. Davor war die Lucido Lightwave mein to go Licht. Lucido war damals eine der ersten LED Taschenlampen. Sie funktioniert auch heute noch bestens und wartet in meinem Auto auf ihren Einsatz. Kleiner Tipp: Wenn’s Licht ausgeht, kommt das ja immer sehr plötzlich und ohne Vorwarnung. Deshalb sollte die Taschenlampe nicht irgendwo versteckt in der Kammer liegen, sondern an einem Ort, an dem sie sofort griffbereit ist. Wichtig ist auch, dass man die Taschenlampe hin und wieder checkt, ob denn die Batterien noch funktionieren. Ideal ist es, eine Zweittaschenlampe im Auto zu  haben. Die LED Lenser P 7 ist etwas über 10  Zentimeter lang und wiegt 192 Gramm, passt also gut in jede Tasche oder Rucksack. Die Lampe zeichnet sich durch ein patentiertes „Advanced Focus System“ aus, das für eine gleichmäßige Helligkeitsverteilung im Lichtkegel sorgt. Mit „Speed Fokus“ lässt sich der Fokus von einem kreisrunden Licht auf ein bis zu 210 Meter reichendes fokussiertes Licht regeln. Ein weiteres wichtiges Detail: Der Dynamic Switch, der die Einstellung von verschiedenen Helligkeitsstufen erlaubt. Die Verarbeitung ist sehr wertig und solide. Der LED Lenser P 7 wird mit 4 AAA Batterien betrieben und hat gemäß Hersteller eine Leuchtdauer von 64 Stunden. Die LED Lenser P 7 ist ideal für Reisen und Camping und immer dann wenn ein schneller Griff zur Lampe gefragt ist. Bei Amazon gibt es die LED Lenser 7 derzeit für 44,69 (UVP 69 Euro) Hier geht’s zum Angebot bei Amazon: Zweibrüder LED Lenser P7 Taschenlampe (1x Cree LED, 4x AAA) schwarz

 

LED Lenser H7 Stirnlampe  Wenn es Nacht wird, ist diese Lampe der helle Wahnsinn. Ein wahres Lichtwunder für alle Outdoor Aktivitäten wie Wandern, Joggen, Trailrunning, Höhlenerkundungen, Schneeschuhwandern, Skitouren, Klettern, Kanufahren, Mountainbiken, Radfahren, mit dem Hund Gassi gehen und und und. Die LED Lenser H7 Stirnlampe haben wir im Laufladen verkauft, in dem ich für einige Zeit stundenweise gearbeitet habe. Ich habe ein Modell ausführlich getestet, schließlich muss man ja wissen, was man da so verkauft. Mich hat die Lampe überzeugt, so dass ich sie mir prompt zugelegt habe. Ich nutze sie hauptsächlich zum Joggen. Außerdem gehört sie zur Standardausrüstung meines Wanderrucksacks. Die Lampe sitzt gut am Kopf und verrutscht nicht. Der Akku drückt nicht und ist nicht zu schwer. Gut gefällt mir der „Circularpotentiometer“, der stufenloses Dimmen erlaubt. Meist ist die kleinste Stufe bereits ausreichend. Bei voller Leuchtstärke wird die Nacht zum Tag. Der Kopf kann um 90 Grad geschwenkt werden und erlaubt eine gute Einstellung. Ein drehbares Linsensystem erzeugt breites, kreisrundes Nahlicht sowie scharf gebündeltes Fernlicht, das bis zu 140 Meter weit reicht. Die Verarbeitung der Lampe mag verglichen mit anderen Herstellern etwas billig wirken. In all den Jahren in denen ich sie nutze, inklusive zahlreiche Reisen, hatte ich nie ein Problem mit der Lampe. Die H7 wiegt 115 Gramm ist und findet in der kleinen Neoprentasche guten Schutz und passt in jedes Gepäck. Meistens habe ich die H7 Stirnlampe im Wanderrucksack und Reisegepäck. Sie ist leichter als die LED Lenser P 7. Auf Reisen und für Outdoor Aktivitäten ist die H7 eindeutig die bessere Wahl, da man beide Hände frei hat. Die H7 ist als H7R mit Ladegerät und Akkus erhältlich.
Hier geht’s zu den Angeboten auf Amazon: ohne Akku

Zweibrüder LED LENSER Stirnlampe H7

LED Lenser H7R mit Akku

Zweibrüder 7498 LED Lenser H7R

3 Gedanken zu „Die besten LED-Taschenlampen für Alltag und Beruf“

  1. Die Stirnlampe habe ich auch und ich finde sie sehr nützlich. Ich muss morgens und abends mit dem Hund raus und jetzt wenns wieder früher dunkel und später hell wird, kommt mir die Lampe sehr recht.

  2. Led Lenser sind völlig ungeeignet um “gute” Motive damit auszuleuchten…dieses schreckliche blau-violette Licht ist nicht einmal gut mit eine RAW-Konverter auszugleichen…es sei denn man will das so…!
    In der Fotocomunity sind nicht wenige die das mir auch schon besätigten…Olight,Fenix usw sind da wesentlich besser…und…auch diese “billigen China-Lampen…z.B 11000 Lumen…natürlich keine Ansilumen…haben eine sehr gute Streuung und Lichtfarbe…aber wenn man was jenseits der 500Meter Grenze was ausleuchten will kommt man an Fenx oder Olight nicht vorbei…!
    Beispel sind genug auf meinen Seten der Fotocommunity,FB und meiner Webseite…selbstverständlich hab ich schon mit eine Led Lenser X21 und eiiner P7 “gearbeitet” um “mitreden” zu können…!
    Schöne Lampengrüße Robert Schwendemann

  3. Guten Tag Herr Schwendemann, vielen Dank für Ihren Input zum Thema Motive ausleuchten. In diesem Blogpost geht es allerdings nicht um Taschenlampen zum Ausleuchten beim Fotografieren. Die vorgestellten Lampen sind hinsichtlich Einsatz beim Wandern, Joggen, Alltag etc. getestet worden. Ich komme gerne auf Ihre Expertise zurück bei einem entsprechenden Artikel zum Thema.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.