Goldrausch am Rhein


Wird der Rhein demnächst zum Klondyke? Steht ein neuer Goldrausch bevor, wie ihn einst Jack London im Yukon erlebte? Werden sich in Kürze statt sonnenhungriger FKK’ler Schwärme von Glücksrittern, bewaffnet mit Spaten, Hacke und Goldwaschpfannen an den Isteiner Schwellen tummeln?
Um es vorweg zu nehmen: es gibt tatsächlich Gold im Rhein! Ich habe selber am vergangenen Samstag Gold mit einer Pfanne aus dem Rhein gewaschen. Wer jetzt allerdings denkt, es handelt sich dabei um Nuggets so groß wie Rheinkiesel, wird enttäuscht sein. Aber es ist wahr: im Rhein liegt Gold und es gibt immer mehr Leute, die sich am Altrhein bei Efringen-Kirchen oder Neuenburg auf die Suche machen. Wer es selbst versuchen möchte, dem sei ein Goldwaschkurs empfohlen, bei dem man die nicht ganz einfache Technik des Goldwaschens erlernt. Und: man lernt, wo man überhaupt zu graben hat, um fündig zu werden.
Kurse bietet die Volkshochschule Neuenburg an, die von einem der besten Goldschürfer Deutschlands geleitet werden. Infos über Neuenburg oder Goldsucher Glück auf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.