Schlagwort-Archiv: Krunkelbachhütte

Wellness auf 1200 Metern Höhe

So entspannend ist Wellness auf 1200 Metern Höhe. Herrlicher Blick auf den Gipfel des Herzogenhorns, mit 1415 Metern der dritthöchste Schwarzwaldgipfel oder nachts mit dem Orion am Sternenhimmel. Der HotPot der Krunkelbachhütte auf fast 1300 Metern ist wirklich der Hit und mein heißer Tipp für kalte Wintertage!


Schneeschuhtour auf’s Herzogenhorn, dort herrliche Alpensicht und Sonnenuntergang genießen, danach Abstieg auf die Krunkelbachhütte und ab in den HotPot! Im heißen Badezuber mit Sprudelbad serviert Hüttenwirt Werner Jünger den Umtrunk persönlich an den Open Air Whirlpool. Ausspannen, Abschalten und Genießen vor dem wunderschönen Panorama des Herzogenhorn.

Die rustikale Schwarzwald-Wellness auf 1200 Metern ist ein echtes Erlebnis. Anschließend folgt die Stärkung bei einem zünftigen Hüttenvesper bevor es auf den Abstieg nach Bernau geht. Wer mag kann sich mit dem Pistenbully ins Tal fahren lassen – auch das ein Erlebnis, das man nicht vergisst. Und all das zu ganz vernünftigen Preisen. Alle Infos zum höchst gelegenen HotPot im Schwarzwald gibt es hier.

Schnee von gestern

Eigentlich Schnee von vorvorgestern. Leider war’s das nun auch schon wieder mit der weißen Pracht im Markgräflerland. Gestern auf dem Herzogenhorn hatten wir zwar wunderbare Schneeverhältnisse – geradezu ideal für Schneeschuhwandern, doch auch dort war der Schnee schon recht feucht und schwer. Dazu kam die Pleite mit der Krunkelbachhütte. Wir freuten uns nach dem Aufstieg auf den Gipfel auf einen warmen Eintopf in der Hütte. Denn oben am Gipfelkreuz war es recht stürmisch und kalt. Als wir an der Hütte ankamen, waren dort schon alle Stühle auf den Tischen! Dabei steht auf deren Homepage: geöffnet bis 19 Uhr. Ein Vesper haben sie uns angeboten, aber wir wollten lieber was Warmes. Also nichts wie runter ins Dorf nach Bernau.

Übrigens: In Canmore, in den Rocky Mountains hat es heute frostige minus 42 Grad!