Sünde ist geil

Ein bisschen Spaß muss sein! titelt das neue Max. Eine kreischig-orange Titelseite auf der eine rießige lila 7 prangt: Die 7 Todsünden. Und im Editorial lesen wir: Es ist keine Kunst, ohne Sünde zu leben (ja, liebes Max-Team, da habt ihr recht, wir sind schließlich alle Sünder, das sagt uns schon die Bibel). Die Kunst ist, durch feine Todsünden-Dosierung recht viel Spaß zu haben und trotzdem gut zu schlafen. Und so fordert Max seine Leser auf: Mehr Sünden, bitte! Denn laut Max machen Wollust, Eitelkeit und Völlerei das Leben erst lebenswert. Und dazu gibts im Heft gratis einen siebenstufigen Trimm-Dich-Pfad ind Glück.
Ist Sünde wirklich geil, frage ich mich. Ist erst ein Leben bis zum Exzess lebenswert? Und weshalb, frage ich mich, wird Sünde immer einem Verbot gleichgesetzt? Eines muss man den Maxen lassen – sie haben es mal wieder geschafft mit einem provokativen Titel Aufmerksamkeit – und sicherlich viele Leser zu gewinnen. Das kann ich meinem Buch auch nur wünschen, obwohl es vom Segen und nicht von Sünde handelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.