Die besten Tipps für ein Wochenende in Genf

Genf hat alles, was eine Stadt für einen Kurztrip sympathisch macht: Einen See, südländisches Flair, tolle Restaurants, Natur und jede Menge Festivals. In diesem Blogbeitrag erzähle ich, warum mir Genf so gut gefallen hat und verrate meine Tipps für ein entspanntes Sommerwochenende in Genf. Genf befand sich bislang nicht auf meiner Liste für interessante Orte, die ich schon immer mal besuchen wollte. Nun hatte ich die Gelegenheit, privat nach Genf zu reisen und was soll ich sagen? Ich bin hin und weg. Die Stadt war mir auf Anhieb sympatisch.

Unterwegs im Wassertaxi mit Blick auf den Mont Saleve

 

Seepromenade mit Blick auf den Jet d’deau

Früh morgens im See baden

Wer früh kommt, schwimmt alleine

Gibt es eine bessere Art, in den Tag zu starten als früh morgens im See zu baden? Das Strandbad Bains des Paquis lag ungefähr fünf Minuten zu Fuß von meinem Hotel entfernt. Der Eintritt kostet 2 Franken, doch am frühen Morgen ist das Kassenhäuschen nicht besetzt. Wer in Ruhe seine Runden schwimmen möchte, kommt am besten morgens. Tagsüber ist das Strandbad bis aufs letzte Handtuch gefüllt. Tipp: Für 20 Franken für eine Stunde ein StandUpPaddle-Board mieten und über den See cruisen.

La Fête de la Musique

Eintritt frei: Open Air Konzerte in der ganzen Stadt

Mit dem Musikfestival wird die Sommersaison in Genf eröffnet. In der ganzen Stadt finden drei Tage lang Open Air Konzerte mit den unterschiedlichsten Musikstilen statt. Das Beste: der Eintritt ist frei. Genf hat eine Fülle von Veranstaltungen für jeden Geschmack. Egal zu welchem Zeitpunkt ihr die Stadt besucht, es ist immer was geboten.

Carouge

Nur wenige Minuten vom Stadtzentrum entfernt: italienisches Flair in Carouge

Nur wenige Minuten von Genfs Innenstadt entfernt und gut zu Fuß oder mit der Straßenbahn zu erreichen. Carouge ist das Künstlerviertel von Genf mit mit vielen interessanten Galerien, Boutiquen, Restaurants, Bars. Straßencafés, Innenhöfe und Eisdielen laden zum Verweilen und Flanieren ein.

Restaurants, Bars, Kneipen – in Carouge fällt es schwer, sich zu entscheiden
Straßenbahnfahrt durch Carouge

Mont Salève

Steiler Aufstieg zum Mont Saleve

Der Hausberg von Genf liegt auf französischem Staatsgebiet. Mit dem Bus geht in rund 20 Minuten von der Innenstadt bis zur Endstation, dann zu Fuß weiter über die Grenze bis zur Talstation der Bergbahn. Von dort aus ist der Gipfel in rund zwei Stunden erreicht. Wir sind hochgewandert, genossen ein Radler zum Sonnenuntergang und nahmen die vorletzte Bahn zurück ins Tal. Schöner Wanderweg mit fantastischen Ausblicken auf Genf und den Genfer See. Bei gutem Wetter reicht die Sicht bis zum Mont Blanc.

Fast geschafft!
Sonnenuntergang auf dem Mont Saleve mit Blick auf Genf

Flohmarkt Plainpalais

Jeden Mittwoch, Samstag und ersten Sonntag im Monat findet auf dem Plainpalais, einem großen rautenförmigen Platz, einer der größten Flohmärkte in der Schweiz statt. Bücher, Kleider, Fotoapparate, Uhren, Tand und Trödel – ein echtes Paradies für Schatzsucher! Sonntags findet dort ein Bauernmarkt statt auf dem frisches Obst und Gemüse zu erstaunlich günstigen Preisen gekauft werden kann. Es gibt viele Essstände mit internationalen Gerichten.

Essen und Trinken

Genf ist erstaunlich günstig! Egal ob Kaffee oder Snacks, Mittagessen oder ein ausgiebiges Abendessen, hier findet sich was für jeden Geldbeutel. Gute Smoothies gibt es bei Food For Thought in der Rue Du Mont-Blanc 14. Nettes Café mit gutem Essen ist das Birdie in der Rue des Bains 40.

Tipp: Bei Parfums de Beyrouth libanesisches Essen ToGo bestellen und am Strand picknicken.

Geneva Transport Card

Jeder Besucher, der in Genf in einem Hotel, Jugendherberge oder Campingplatz übernachtet, erhält für die Dauer des Aufenthalts die Geneva Transport Card. Damit kann der öffentliche Nahverkehr – Busse, Straßenbahn, Züge und die gelben Taxi-Boote frei genutzt werden. Eine geniale Karte! Wer mit dem Flugzeug nach Genf reist, bekommt das 80 Minuten Ticket. Damit erhält der Besucher eine freie Fahrt zu seinem Übernachtungsort.

Übernachten

Bis zum 1. Januar 2018 gibt es ein Special: 50 Prozent Ermäßigung für eine Übernachtung mit Frühstück.

Mit dem Fahrrad lässt sich Genf optimal erkunden

Mir hat die entspannte Atmosphäre, das südländische Flair und der internationale Touch der Stadt sehr gut gefallen. Die vielen Angebote, Restaurants, Bars, Festivals und Freizeitmöglichkeiten machen Genf zu einer ausgezeichneten Destination für einen Wochenend-Trip. Ich komme bestimmt wieder!

Weitere Informationen über Genf auf der Webseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.