Archiv der Kategorie: Schreiben

Der Buchumschlag ist fertig !


Wenn das kein Grund ist, eine Flasche Sekt zu öffnen! Heute hat mir die Leiterin der Produktion vom Hänssler Verlag den Buchumschlag übermittelt. Das Buch geht jetzt in Druck. Und Mitte September wird es dann auf dem Buchmarkt zu haben sein. Vorbestellen könnt ihr bereits schon jetzt – beim Hänssler Verlag oder bei Amazon oder in eurer Buchhandlung.

"Mir kamen die Tränen"

“Ich habe heute im Willow Netz die Vorstellung von deinem Buch gelesen. Mir kamen gleich die Tränen. Das Buch muss ich haben” mailte mir heute morgen eine Freundin.
Mich hat das mail so gefreut – denn genau das ist es, was ich mit dieser Geschichte “Vom Schrott zum Segen” bewirken möchte: es soll Menschen berühren, sie dazu anregen selbst nachzudenken, wie sie in ihrem Umfeld Schrott zum Segen werden lassen können.

Jetzt aber Vollgas!


In der neuen Ausgabe von “Willow Netz” Nr. 3/05 ist ein dreiseitiger Vorabdruck meines Buches “Vom Schrott zum Segen” erschienen. Außerdem hat der Hänssler Verlag eine Anzeige geschaltet, die das Buch sehr gut ins Blickfeld rückt. In den neuen Ausgaben von “Joyce” und “Aufatmen” sind ebenfalls Interviews/Berichte zu lesen, außerdem folgt noch ein weiterer Bericht im “dran”. Infos dazu demnächst. Wer will, kann sich das Buch bereits vorbestellen: per email bestellen@haenssler.de oder im Internet unter www.haenssler.de oder in eurer Buchhandlung.

Lesen !

Heute habe ich noch einmal das Manuskript gelesen – und wieder habe ich Fehler entdeckt. Zum Teil sind es Flüchtigkeitsfehler, zum anderen aber auch Sachen, die echt peinlich sind, wenn das Buch so gedruckt würde. Da hatte ich doch glatt im Text plötzlich einen anderen Namen stehen! Und auch nach 3 x durchlesen ist es mir nicht aufgefallen. Jetzt geht das Manuskript in den Satz und ich bin sehr gespannt, wie es der Setzer layoutet. Zur Entspannung war ich übrigens heute Abend mit meiner Laufgruppe FeG Sports am Rhein joggen. Unser Laufmotto lautet “Irgendwann ist es wie fliegen” und heute Abend stimmte das auch. Ein wunderbarer lauer Sommerabend, der Rhein glitzerte in der Abendsonne, Schwäne zogen majestätisch gemächlich ihre Bahnen und wir unsere 10 km Runde. Herrlich. Jetzt freue ich mich auf das Feuerwerk, das gleich beginnen wird. Morgen ist nämlich Nationalfeiertag der Franzosen, aber jenseits des Rheins, in St. Louis wird das Feuerwerk bereits heute Nacht gezündet.