Schlagwort-Archiv: inslandgeschaut

Begegnungen

Alles Wichtige im Leben entsteht durch Begegnung. 

Diesen Satz habe ich im Fotobildband inslandgeschaut bei meiner Vita hineingeschrieben. Ich erzähle von meiner Begegnung mit dem Fotografen Rolf Frei, wie wir uns nach Jahren begegnet sind und daraus eine Zusammenarbeit für seinen Bildband entstand. Begegnungen – gleich welcher Art – sind spannend. Oft handelt es dabei nur um wenige Augenblicke, in denen wir Menschen begegnen. Heute morgen bin ich in die Schweiz gefahren. An einer Bahnschranke fängt das Warnlicht an zu blinken. Ein Zeichen, dass sich gleich die Schranken schließen werden. Ich stoppe, drehe den Zündschlüssel und schalte den Motor aus. Die Schranken beginnen sich gerade zu neigen, als noch eine Frau ganz schnell über die Gleise läuft. Ich beobachte sie und lache still in mich hinein. Sie sieht mich im Auto sitzen und erwidert mein Lachen. Zwei sich fremde Menschen teilen einen Augenblick, begegnen sich. Für eine Sekunde ist eine Verbindung entstanden, dann geht jeder seines Weges. Ich fand es schön, mit jemanden den ich nicht kenne, ein Stück Leben geteilt zu haben. Ein kleines Lachen, das war schön, hat nichts gekostet und den trüben Tag erhellt. Was wäre, wenn sich alle Menschen auf dieser Welt so begegnen? Mit einem Lachen. Die Welt wäre ein schönerer Ort. Als ich meinen Wagen starte und über die Gleise fahre, nehme ich mir vor, der Welt öfters ein Lachen zu schenken. 

inslandgeschaut

bildband.png                                                                                                                                                                                                                   Rolf Frei hat inslandgeschaut. In den Südschwarzwald, Oberrhein und ins Markgräflerland. Dabei heraus gekommen sind spannende Motive, die allesamt eine Geschichte erzählen. Im neuen Bildband treffen die visuellen Kompositionen von Rolf Frei auf Lyrik der literarischen Gesellschaft “Forum Allmende”. Eine Einladung an den Leser, sich auf Worte und Bilder einzulassen und sich von ihnen zu eigenen Entdeckungen inspirieren zu lassen.Für mich ist es eine besondere Ehre, denn Rolf Frei hat mich eingeladen an diesem Bildband mitzuwirken. So sind sechs meiner Fotografien zu sehen.”Alles wichtige im Leben entsteht durch Begegnung” habe ich auf der Seite geschrieben, auf der die Autoren vorgestellt werden. Mein erstes Zusammentreffen mit Rolf Frei hatte ich im Alter von vier Jahren. Damals fotografierte er mich zusammen mit meinem Vater und meiner Schwester in seinem Studio. Nach meinem Fotografiestudium 1995 auf Hawaii klopfte ich beim meiner Praktikumssuche bei Rolf Frei an die Tür. Bei Fotoaufnahmen und Vorbereitungen für Ausstellungen war ich als Assistentin dabei. Im Sommer 2007 begegneten wir uns auf dem Stübenwasen im Schwarzwald. Ich recherchierte für eine Reportage über den Westweg, Rolf Frei fotografierte Kühe für sein neustes Buchprojekt. An Zufälle glaube ich nicht. Aber daran, dass man im Leben Menschen begegnet, wenn der richtige Zeitpunkt gekommen ist. Aus dieser Begegnung entstand die Einladung zur Mitarbeit an diesem Bildband.Ich bin sehr stolz auf das Ergebnis. Die Grafikerin Britta Schneider hat dem Buch eine wunderbare Gestaltung gegeben. Rolf Frei zieht den Betrachter auf fast magische Weise in das Land hinein. Die Texte versuchen nicht die Fotografien zu beschreiben, sondern erzählen eigene Geschichten. So ist das Buch als Einladung zu verstehen,  sich beim Betrachten und Lesen inspirieren zu lassen und selbst ins Land zu schauen.  Mit den Worten von Henry David Thoreau möchte ich das beschreiben, was dieser Bildband für mich ausmacht: “Bei jedem Wetter, zu jeder Tages- oder Nachtstunde war ich ängstlich bestrebt, die Zeit richtig zu verwerten und eine Spur zu hinterlassen; genau dort zu stehen, wo zwei Ewigkeiten, die Vergangenheit und die Zukunft einander berühren, nämlich im gegenwärtigen Augenblick.”  Inslandgeschaut ist ab sofort im Buchhandel erhältlich. Bücher können auch bei mir bestellt werden.  Auf der Website inslandgeschaut kann man sich nicht nur über den Bildband informieren, sondern erhält genaue Infos zu den Aufnahmeorten.