Keltischer Ringwall Stockberg

Keltischer Ringwall Stockberg

Am Sonntag sind wir vom Parkplatz “Auf der Egerten” zwischen Marzell und dem Hochblauen gelegen, auf den 1075 Meter hohen Stockberg gewandert. Ich wollte mir unbedingt den keltischen Ringwall ansehen. Auf den Berg führt ein sehr schmaler und steiler Pfad und der Anstieg hat sich echt gelohnt, denn der Ort ist wirklich sehr beeindruckend. Laut der Website Burgeninventar.de ist der Ringwall auf dem Stockberg die vermutlich höchstgelegene Burgstelle Baden-Württembergs. Die Website gibt den Bau der Burg mit 11./12. Jahrhundert an, weiter dass sie im 13. Jahrhundert zerstört wurde.

Keltischer Ringwall Stockberg
Ich bin erstaunt, dass es nicht sehr viele Informationen zu dieser Burganlage gibt und recherchiere derzeit nach Quellen und weiterem Material. Für Hinweise bin ich sehr dankbar.
UPDATE: Aktueller Stand meiner Recherchen: Über die Gemeinde Malsburg-Marzell habe ich Kontakt zu Karlheinz Beyerle erhalten. Er hat für die Ortschronik einen Beitrag über den Ringwall auf dem Stockberg beigesteuert (Versuch einer kulturgeschichtlichen Deutung der Anlage).
Und vom Regierungspräsidium Freiburg habe ich erfahren, dass es dazu Unterlagen im Ortsaktenarchiv gibt und mir die Daten gerne zur Einsicht vorgelegt werden. In Kürze werde ich also nach Freiburg reisen, um Einsicht zu nehmen.

3 Gedanken zu „Keltischer Ringwall Stockberg“

  1. was genau fasziniert dich so an diesem ort? die natur drum herum die manchmal sogar im winter grünt, oder das gefühl, das einem beim anblick der stette kommt,als der berg ein eigenes bewusstsein haben…
    gruß
    steven

  2. Ich bin Journalistin und mich trieb quasi die berufliche Neugier dorthin. Und die Frage, ob es sich wirklich um einen keltischen Ringwall handelt, wie so oft behauptet wird. Daraus entstand eine dreiteilige Serie, die in der Badischen Zeitung veröffentlicht wurde.

  3. Was haben die recherchen ergeben? In welchen drei BZ ist die Serie erschienen? Bin sehr daran interessiert, ob sich wirklich ein keltischer Ringwall nachweisen läßt. In der einschlägigen Fachliteratur steht micht einmal eine Bemerkung. Gruß Alkuin

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>